Freitag, 26. Juni 2015

... aus Omas Zeiten ...

... das Bett stammt aus Omas Zeiten. Ich freu mich, dass es bei uns seinen Platz gefunden hat! 
Auch das Nachtschränkchen ist noch mit Omas selbstgehäkeltem und gestärktem Deckchen.

Frisch gestrichen hat es mein Vater ... das hat ihn einige Nerven gekostet, 
weil erst mal der Geruch von altem Holz hervortrat. Da wollte ich nicht drin schlafen ...
Erst nach dem zweiten Anstrich und gutem Auslüften riecht es nun nicht mehr 
und seitdem schlafe ich nicht mehr auf dem Sofa ...
Schon vor längerer Zeit habe ich versucht die Wand mit einer Strukturwalze zu bearbeiten. 
Das war sogar einfacher als gedacht ... ich musste nichts abmessen 
und trotzdem wurde es recht gleichmäßig.
 Die Strukturwalze habe ich bei  www.strukturwalzen.de gehliehen.
Ich geh jetzt ins neue - alte Bett aus Omas Zeiten!
Schlaft gut und träumt was Schönes!


Kommentare:

  1. So ein wirklich schönes und altes Erbstück bewahren und jetzt wieder darin schlafen zu können ist wunderbar. Ein uraltes Schlafzimmer haben wir uns tatsächlich auch gekauft (allerdings stammt es nicht aus der eigenen Familie).
    Mach´s gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,

    schön, da wirst du sicher gut schlafen.

    Ich wünsch dir einen schönen Nachmittag

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Andrea,
    ha, wir lieben das Einfache, das Nostalgische :O) --- ich bin grad reif für die Falle, du hast dir ja ein bezauberndes Plätzchen geschaffen, ich finde natürlich auch die Strukturwalze, oder um genauer zu sein, dein Ergebnis total klasse!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen